Spono Eagles

Spono Eagles


1971 fand die Gründungsversammlung von SPONO Nottwil statt. Der Name SPONO leitete sich von SPOrt NOttwil ab. Der kleine Ort (ca. 3700 Einwohner) liegt am Westufer des Sempachersees und gehört zum Kanton Luzern.

1977 wurde erstmals ein Damen-Team zusammengestellt. 1981 dann der Aufstieg in die 2. Liga. Schon ein Jahr später gelang der Sprung in die 1. Liga. 1988 der langersehnte Aufstieg in die höchste Spielklasse, die Nationalliga A. Der Verein spielt seit 1988 in der höchsten Schweizer Liga und war nie schlechter als auf Platz 4!

2015 wurde ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte gesetzt. Der Verein gab sich den Namen SPONO EAGLES. Der neue Name SPONO EAGLES soll den Ambitionen des Vereins gerecht werden, denn, so der Vereinsvorsitzende Urs Wey, „der Adler ist der König der Lüfte – mutig, kraftvoll, aggressiv und scharfsichtig“. Neben einem neuen SPONO-Adler-Logo wurde auch eine eigens komponierte Hymne den Fans präsentiert.

SPONO EAGLES erwischte bei der Challenge Cup-Auslosung einen Gegner aus der Türkei. Sie treffen im November auf Zagnosspor.

Aushängeschild des Vereins ist die erste Mannschaft, welche in der SPAR PREMIUM LEAGUE, d. h. in der höchsten nationalen Liga spielt. Daneben verfügen die SPONO EAGLES über eine Mannschaft in der zweitobersten Liga. Diese ist vor allem im Hinblick auf die Vorbereitung der Spielerinnen der ersten Mannschaft sehr wertvoll.

In den vergangenen zehn Jahren gab es für die EAGLES dann aber eine lange Durststrecke. Zwar wurde man in dieser Zeit insgesamt achtmal Vizemeister, der Schweizer Meistertitel blieb den Nottwilerinnen jedoch versagt. 2016 aber platzte dieser Knoten. Unter dem aktuellem Coach Urs Mühlethaler sowie Assistenztrainerin Caro Emmenegger konnte der „Meisterkübel“ in Empfang genommen werden.

Es ist und bleibt das Ziel der SPONO EAGLES, möglichst viele "Eigengewächse" ins Fanionteam (erste Mannschaft) einzugliedern. Das Trainerteam umfasst aktuell die stolze Zahl von rund 30 Trainerinnen und Trainer, eine in mehrfacher Hinsicht große Herausforderung. Neben dem Trainingsbetrieb (wöchentlich drei bis fünf Trainingseinheiten bei knappen Hallenkapazitäten) muß auch für alle Mannschaften ein fachkundiger und genügend großer Trainerstab organisiert werden.
Nahelegen möchten wir Ihnen an dieser Stelle den Text der SPONO EAGLES Hymne, nachzulesen auf der Webseite www.spono.ch.

Mannschaft

Nr. Name Vorname Geb.-Datum
2 Wick Chantal 24.02.1992
5 Frey Lisa 16.02.1994
6 Ramsmeier Patrizia 08.01.1988
8 Spaar Nadja 15.04.1995
9 Matter Judith 10.01.1993
11 Aselmeyer Carina 27.09.1992
13 Hodel Xenia 27.11.1998
15 Amet Patricia 26.09.1991
16 Aegerter Tamara 09.06.1989
19 Amrein Sabrina 22.01.1996
21 Calchini Gianna 16.09.1994
25 Wyder Pascale 25.06.1995
28 Heini Tatiana 28.06.1992
30 Ljubas Ivana 31.10.1985
31 Irman Neli  
33 Schüpbach Lea  
42 Troxler Laila 07.10.1990
Trainer: Urs Mühlethaler
Co-Trainer: Martin Accola
Physiotherapeutin: Simone Käch

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen